Radurlaub in Norwegen

Berge, die aus hunderten von Metern ins Wasser hinabfallen, weltweit einzigartige Fjordlandschaften, hohe Gipfel sowie Nordlicht und Mitternachtssonne – das alles verleiht Norwegen seinen einmaligen Charme.
Kennzeichnend für den Osten des Landes und Trøndelag sind die ausgedehnten Waldgebiete, wohingegen  sich an der Küste Südnorwegens und Nordnorwegens lange Strände erstrecken. Sie werden begeistert sein von den unzähligen Flüssen und gewaltigen Wasserfällen des Landes. Auch die zahlreichen Naturparks bieten Ihnen die Möglichkeit, unberührte Natur zu genießen.


Nachfolgend finden Sie viele Tipps und Hinweise für Ihren Radurlaub in Norwegen.

 


Nach oben

Radreisen in Norwegen

Gerne organisieren wir Ihren Radurlaub in Norwegen. 

Einige unserer Reiseangebote finden Sie hier...

Oder wie wäre es mit Ihrer Wunschreise...

 


Nach oben

Streckenverlauf und Beschilderung in Norwegen

Radregionen in Norwegen

Europastraßen und durchgehende Reichsstraßen (Riksvei) sind, besonders im Süden und während der Sommermonate, stark befahren. Die Nebenstraßen sind meist asphaltiert, es gibt aber auch Schotterbeläge und grusveg (gut befahrbare Straßen mit wassergebundenen Decken). Im Fjordland zwischen Stavanger und Trondheim sind die Nationalstraßen zeitweise ruhig. In den letzten Jahren sind einige Radrouten entstanden und ausgeschildert worden. Darunter die bekannte Kystruta (als Teil der EuroVelo-Route 12: North Sea Cycle Route), der Weg entlang des Telemarkskanalen, der Rallarvegen und andere. Kartenmaterial gibt es im Fachbuchhandel oder über Sykkel Torisme i Norge.Es gibt in Norwegen zahlreiche unbeleuchtete Tunnel ohne reflektierende Streifen auf der Fahrbahn. Hier benötigt man unbedingt eine gute Lichtanlage am Rad. Zusätzlich ist es sinnvoll, eine gute  Taschenlampe bereitzuhalten, um bei eventuell nötigen Stopps noch etwas sehen zu können. Einige Tunnel sind für Fahrräder offiziell gesperrt und in entsprechenden Karten auch so vermerkt. Andere sollte man meiden, wie den Svartisen-Tunnel (7 km unter einem Gletscher entlang). Dann müssen teilweise umständliche Umwege gefahren oder auf Bahn, Bus und Fähre umgestiegen werden.Ab Olderfjord kommen – vor allem im Sommer - alle Reisebusse, Wohnmobile, Motorrad-Fahrer und Radfahrer auf der einzigen Straße zum Nordkap zusammen. Die Tunnels hier können nicht umfahren werden. Neben ausreichender Beleuchtung ist wichtig, sich vor der Tunnel-Einfahrt warm anzuziehen, da es in den Tunnels auch bei hohen Außentemperaturen empfindlich kalt ist. Das gilt vor allem für den 6,8 km langen Tunnel zwischen Festland und Nordkap-Insel. Es gibt keinen Notstreifen, allerdings im Abstand von jeweils 1 km eine ausreichend große und beleuchtete Bucht mit Rettungstelefon. Dort hat man auch die Möglichkeit, bei der Bergauffahrt etwas zu verschnaufen.Um die unangenehmen Tunneldurchfahrten bei der Rückreise zu vermeiden, empfiehlt sich eine Schifffahrt mit Hurtigruten.Das norwegische Straßenverkehrsamt gibt den "Tunnelguide for syklister" mit Informationen über Länge, Lichtverhältnisse und Befahrbarkeit der Tunnels für Radler heraus.

 

 


Nach oben

Länderinfos - Norwegen

Allgemeines
Das Königreich Norwegen (norwegisch: Kongeriket Norge/Noreg, altnordisch: *Norðvegr, Norvegr, Noregr „Nordweg“) ist ein Staat in Nordeuropa.
Das skandinavische Land grenzt im Osten an Schweden und im Nordosten an Finnland und Russland. Die Wirtschaftszone Norwegens in der Nordsee grenzt im Süden an die Dänemarks und im Westen an die Schottlands.
Zum Königreich Norwegen gehören auch die im Nordatlantik bzw. Nordpolarmeer gelegene Inselgruppe Svalbard mit Spitzbergen und der Bäreninsel, sowie die Insel Jan Mayen im Nordatlantik.
Norwegen ist kein Mitgliedstaat der EU.
Die Fläche beträgt 323.878 km², Spitzergen mit 61.022 km² und Jan Mayen mit 377 km².
Die Verwaltungsstruktur gliedert sich in 19 Provinzen (Fylker).

Die Einwohnerzahl liegt bei ca. 4,3 Mio.
Die Hauptstadt Oslo zählt ungefähr 483.400 Einwohner, es folgen Bergen mit ca. 230.000 und Trondheim mit ca.144.600 Einwohnern.

Sprache
Norwegisch; in den größeren Orten auch Englisch.

Währung / Geldwechsel
Es gilt die norwegische Krone (NOK – 1 Euro = ca. 8,14 NOK).
In Banken, Wechselstuben und Hauptpostämtern kann Geld gewechselt werden.

Klima

Das Klima in Norwegen ist durch den Einfluss des Golfstroms verhältnismäßig mild.
Entlang der Küste: mäßig kühl und feucht
Im Landesinneren: trockener und sonniger
Winter: lang und kalt
Frühjahr (Anfang Mai bis Mitte Juni): meist kühl, jedoch verhältnismäßig sonnig
Sommer (Mitte Juni bis Mitte September): warm und sonnig.

Zeitzone
Es gilt die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit der europäischen Sommerzeit.

Strom
220 Volt Wechselstrom, in den Zügen 220 und 110 Volt Wechselstrom.
Unsere Stecker passen mit den norwegischen Steckdosen zusammen.

Telefon und Internet

Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Norwegen: 0047
Von Norwegen nach Deutschland 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041
Öffentliche Telefonzellen in Norwegen vorhanden. Telefonkarten (telekort) an Kiosken und Postämtern erhältlich.
Der Mobilfunk läuft über die Netztechnik: GSM 900/1800 und UTMS.
Das Internet Länderkürzel: no.

Notrufnummern
Polizei 112, Unfallrettung 113 und Feuerwehr 110.

Gesetzliche Feiertage

Zu den üblichen, fallen noch folgende an:
Gründonnerstag, 17. 05. Unabhängigkeitstag.
Hauptferienzeit in Norwegen: Juni bis August.

Öffnungszeiten
GESCHÄFTE: frei regelbare Öffnungszeiten; meist: Mo - Mi 09.00-17.00 Uhr, Do + Fr 09.00-20.00 Uhr, Sa 09.00-15.00 Uhr.
BANKEN: Mo - Mi und Fr 09.00-15.30 Uhr (Do -17.00Uhr), im Sommer Mo - Fr 08.15-15.00 Uhr.
POST: Mo - Fr 08./08.30-16./17.00 Uhr, Sa 09.00-13.00 Uhr.

Einreisebestimmungen / Visavorschriften

Für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten benötigen deutsche Staatsangehörige den Reisepass oder den Personalausweis. Für Kinder unter 16 Jahren wird der Kinderreisepass, der Kinderausweis oder der Eintrag im Pass eines Elternteils anerkannt. Alle Dokumente müssen für die Dauer des Aufenthaltes gültig sein.
Staatsbürger anderer Länder erkundigen sich bitte beim jeweiligen Konsulat nach den geltenden Bestimmungen.

Gesundheitsbestimmungen / Impfungen

Empfehlenswert  ist die Überprüfung des allgemeinen Impfschutzes - Diphtherie, Tetanus (Wundstarrkrampf), Polio (Kinderlähmung).
Besondere Impfhinweise: FSME - Ein Risiko besteht in den südwestlichen Küstengebieten (Möre og Romsdal bis Rogaland).
 
Straßenverkehr
Auch am Tag muss mit Abblendlicht gefahren werden. Die Straßenbahn hat Vorfahrt.

Radfahren

Auf einem baulich getrennten Radweg sind Radfahrer gegenüber Fahrzeugen auf kreuzenden Wegen wartepflichtig. Auf Radfahrstreifen (weisse Markierung) gelten für Radfahrer dieselben Regeln wie für den übrigen Verkehr. Die Pflicht zum indirekten Linksabbiegen gibt es in Norwegen nicht.

Öffentlicher Nahverkehr / Fahrradmitnahme
Inlandsfähren: Bei Radtouren entlang der Küste immer den aktuellen Fahrplan mitführen, da manche Fähren nur zu bestimmten Monaten oder nur 1-2 Mal pro Woche verkehren. Sie nehmen jedoch immer Fahrräder mit.
Bahn: Fahrräder können in einigen Zügen des Fernverkehrs, die ein Fahrradsymbol tragen, sowie im neuen Signaturzug als Reisegepäck befördert werden. Falls Platz vorhanden transportieren auch Regional- und Tageszüge (Rt und Dt) Fahrräder. Das Rad muss reserviert und eine halbe Stunde vor Abfahrt am Gepäckschalter abgegeben werden. Die zu entrichtende Gebühr ist entfernungsunabhängig. In Lokalzügen (Lt) darf bei vorhandenem Platz das Rad auch selber verladen werden (günstiger Preis).
Bus: Die Mitnahme in Überlandbussen ist möglich, sofern Hängevorrichtung und Platz vorhanden sind.

Anreise
- Fähren: von Deutschland: Kiel – Oslo (Colorline)
- Flug: Oslo Gardemoen ist der Hauptflugplatz des Landes und hat tägliche und direkte Flugverbindungen zu den meisten Ländern in Nordwesteuropa.
- Bahn: Es reist sich bequem mit dem Zug. Wenn man am Abend in Nord-Deutschland in den Zug steigt, kann man am Morgen in Norwegen aufwachen. Oslo ist der Hauptverkehrsknotenpunkt im Bahnbereich.



Nach oben

Links und Hinweise

 


Nach oben

Literatur und Reiseführer

Wir empfehlen folgende Literatur, Reiseführer, Karten etc. für Norwegen:

  • Baedeker Reiseführer Norwegen
  • Reiseknowhow Reiseführer Norwegen
  • Marco Polo Reiseführer Norwegen
  • ADAC Reiseführer (plus) Norwegen
  • DuMont Reiseführer Norwegen

Bestellungen für Kartenmaterial, Routenbücher und Reiseführer können Sie versandkostenfrei bei unserem Partner Buch24.de tätigen.

 


Nach oben

 


Nach oben

Stand: November 2010
Wir übernehmen keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.
Anregungen, Hinweise, Kommentare etc. bitte an info(at)radurlaub-weltweit.de. Vielen Dank!

Reisefinder

 
 
 
Mitglied im Forum andersreisen