Radurlaub in der Schweiz

Das Veloland Schweiz bietet insgesamt neun einheitlich ausgeschilderte nationale und zahlreiche regionale Radrouten. Dieses einmalige Radroutennetz bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, um sich seine ganz spezielle Tour nach Belieben zusammenzustellen.

Die Klassiker bieten wir Ihnen als fertige Reisepakete mit Gepäcktransport in unterschiedlicher Reisedauer, Etappenlänge und Schwierigkeitsgrad an. Mit dem praktischen Veloverlad der Schweizer Bahn können anspruchsvolle Teilstrecken natürlich auch bequem überbrückt werden.

Von der Hostelkategorie mit Mehrbettzimmer über die Budgethotels mit Etagendusche und die Standardhotels der 3-Sterne-Kategorie können wir bis hin zu Topclasshotels im 4- bzw. 4-Sterne-Superior-Bereich alle Unterkunfswünsche erfüllen.

Neben den klassischen Radwanderrouten kommen Rennradfahrer und MTB-Fahrer ebenfalls mit speziell ausgeschilderten Touren auf ihre Kosten.

Und natürlich kann auch per pedes die Schweizer Alpenregion auf den sechs Wanderrouten erkundet werden. Fragen Sie nach unseren Angeboten!

Nachfolgend finden Sie viele Tipps und Hinweise für Ihren Radurlaub in der Schweiz.

 


Nach oben

Radreisen in der Schweiz

Gerne organisieren wir Ihren Radurlaub in der Schweiz. Alle 9 Routen im Veloland Schweiz können wir Ihnen als individuelle Radreise anbieten. Selbstverständlich können diese Velorouten ganz nach Ihren Wünschen kombiniert und zu Ihrem ganz persönlichen Radurlaub zusammengestellt werden. 

Einige unserer Reiseangebote finden Sie hier...

Oder wie wäre es mit Ihrer Wunschreise...

 


Nach oben

Streckenverlauf und Beschilderung Veloland Schweiz

Die 9 Velorouten in der Schweiz

Nr. 1 = Rhone-Route von Andermatt nach Genf: Die Route verläuft in 8 Tagesetappen mit insgesamt 320 km (davon 26 km ungeteert) und ca. 2100 Höhenmetern. Die Tour wird als leicht eingestuft und ist für alle Radler mit normaler Kondition geeignet (ohne Pass, ohne Ernen–Mörel).

Nr. 2 = Rhein-Route von Andermatt nach Basel: Die Route verläuft in 9 Tagesetappen mit insgesamt 430 km (davon 80 km ungeteert) und ca. 2000 Höhenmetern. Es handelt sich um eine leichte Tour, die für jedermann mit einer Alltagskondition geeignet ist (ohne Pass).

Nr. 3 = Nord-Süd-Route von Basel nach Chiasso: Die Route verläuft in 8 Tagesetappen mit insgesamt 365 km (davon 30 km ungeteert) und ca. 3600 Höhenmetern. Die Tour ist als leicht bis mittel einzuschätzen und für Radfahrer mit normaler Kondition geeignet (ohne Pass).

Nr. 4 = Alpenpanorama-Route von St. Margrethen nach Aigle: Die Route verläuft in 8 Tagesetappen mit insgesamt 485 km (davon 10 ungeteert) und ca. 7900 Höhenmetern. Die Tour wird als schwer eingestuft und ist nur für sportliche und geübte Radfahrer mit einer sehr guten Kondition und Fahrtechnik geeignet.

Nr. 5 = Mittelland-Route von Romanshorn nach Lausanne: Die Route verläuft in 7 Tagesetappen mit insgesamt 370 km (davon 85 ungeteert) und ca. 1600 Höhenmetern. Es handelt sich um eine leichte Tour, die für jedermann mit Alltagskondition geeignet ist (ohne Pass).

Nr. 6 = Graubünden-Route von Chur nach Martina und Chur nach Bellinzona: Die Route verläuft in 4+3 Tagesetappen mit insgesamt 152+129 km (davon 55+25 km ungeteert) und ca. 2900+2000 Höhenmetern. Die Tour ist als schwer einzuschätzen und nur für sportliche und geübte Radler geeignet.

Nr. 7 = Jura-Route von Baseln nach Nyon: Die Route verläuft in 6 Tagesetappen mit insgesamt 280 km (davon 20 km ungeteert) und ca. 4500 Höhenmetern. Die Tour wird als mittel bis schwer eingestuft und ist damit vor allem für Radfahrer mit sehr guter Kondition und Fahrtechnik geeignet.

Nr. 8 = Aare-Route von Oberwald nach Koblenz: Die Route verläuft in 7 Tagesetappen mit insgesamt 305 km (davon 70 ungeteert) und ca. 1700 Höhenmetern. Die Tour ist als leicht einzustufen und für Radler mit normaler Alltagskondition geeignet (ohne Pass).

Nr. 9 = Seen-Route von Montreux nach Rorschach: Die Route verläuft in 10 Tagesetappen mit insgesamt 505 km (davon 50 km ungeteert) und ca. 4200 Höhenmetern. Die Tour ist als mittel einzuschätzen und ist somit für Radfahrer mit einer gute Kondition und Fitness geeignet (ohne Pass).

 

Beschilderung

Die Beschilderung und Wegweisung der Routen im Veloland Schweiz ist im ganzen Land einheitlich. Diese Norm ist weltweit einzigartig und ermöglicht Ihnen einen unbeschwerten Radurlaub.

 

Karte

 


Nach oben

Länderinfos - Schweiz

Allgemeines
Die Schweiz ist ein kleines multikulturelles Land im Herzen Europas und grenzt an Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und an das Fürstentum Liechtenstein.
Die Fläche beträgt 41.285 km². Die Verwaltungsstruktur gliedert sich in 20Kantone und 6Halbkantone.
Die Einwohnerzahl beträgt 7.507.300.
Die Hauptstadt Bern zählt ca. 121.631 Einwohner. Zürich ist die größte Stadt der Schweiz mit ihren ca. 341.730Einwohnern. Es folgt Geneve (Genf) mit ca.183.981.

Sprache
Es werden vier Landessprachen gesprochen: Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch.

Währung / Geldwechsel

Es gilt der Schweizer Franke (CHF – 1 Euro = 1,36281 CHF)

Klima
Gemäßigt; je nach Höhenlage unterschiedlich; allgemein kalte Winter und warme, feuchte Sommer.

Zeitzone
Mitteleuropäische Zeit (MEZ).

Strom
Die Netzspannung in der Schweiz beträgt 230 Volt/50 Hertz.
Für Stecker/Steckdosen gelten folgende Angaben: Universalstecker vom Typ C, für Apparate Dreipol-Stecker vom Typ J.

Telefon und Internet
Die internationale Telefonvorwahl für die Schweiz lautet  0041. Von der Schweiz nach Deutschland ist es die 0049, nach Österreich die 0043.
Öffentliche Telefonapparate funktionieren meist nur noch mit Telefonkarten (Taxcard) und werden von der Swisscom vertrieben.
Der Mobilfunk läuft seit April 2010 neben GSM-900-Band auch über UMTS.
Das Internet Länderkürzel: .ch.

Notrufnummern
Polizei 117, Feuerwehr 118 und Rettung 144.

Gesetzliche Feiertage
Zu den üblichen fallen noch folgende an:
01.08. - 1291 - Errichtung der Schweizer Konföderation (720. Jahrestag), 15.08. Maria Himmelfahrt, 08.12. Maria Empfängnis.

Öffnungszeiten

BANKEN und GELDWECHSEL: Grosse Städte, Mo - Fr 08.30-16.30 Uhr, Samstag geschlossen.Ländliche Gegenden, Mo -Fr 08.30-12.00 Uhr und 14.00-16.30/17.30 Uhr, Samstag geschlossen.
BEHÖRDEN und BÜROS: Mo - Fr 08.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 oder 18.00Uhr.
GESCHÄFTE/EINKÄUFE:  täglich von 08.00/08.30-18.30 /19.00 Uhr (Bahnhofstrasse Zürich bis 20.00 Uhr) und samstags bis 16.00/17.00 Uhr geöffnet.
Vorwiegend in Städten bleiben Warenhäuser und andere Geschäfte am Montagvormittag geschlossen. Einmal pro Woche ist um 21.00 Uhr Ladenschluss.In kleineren Orten und ausserhalb der Stadtzentren bleiben die Läden teilweise über die Mittagszeit 1 bis 2 Stunden geschlossen. In den meisten Ferienorten bleiben die Geschäfte länger geöffnet, manchmal auch stundenweise an Sonntagen.

Einreisebestimmungen / Visavorschriften

Einreise für deutsche Staatsbürger mit gültigem Reisepaß oder Personalausweis. Auch Kinder benötigen gültige Einreisedokumente. Staatsangehörige anderer Länder informieren sich bitte beim jeweiligen Konsulat nach den geltenden Bestimmungen.
Bei Einreise mit dem Pkw ist darauf zu achten, dass auch in der Schweiz eine Autobahnvignette erforderlich ist. Informationen hierzu findet man unter www.kfz-auskunft.de oder www.swissinfo.org.

Gesundheitsbestimmungen / Impfungen
In Teilen des Landes kommt es zu bestimmten Jahreszeiten zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse. Rechtzeitig vor Einreise sollte deshalb mit einem Reise-/Tropenmediziner wegen einer möglichen Impfung Kontakt aufgenommen werden.

Straßenverkehr
Keine besonderen Regelungen. Aber Achtung: Schwere Verkehrsverstöße, auch Geschwindigkeitsüberschreitungen und Alkoholdelikte werden mit besonders hohen Bußgeldern geahndet.

Radfahren
Radfahrer dürfen an stehenden Kolonnen vorbeifahren. Sie können bei geringem Verkehr auch zu zweit nebeneinander fahren. Auf dem Fahrrad darf von einem mindestens 16 Jahre alten Radler ein Kind bis zum Alter von 7 Jahren befördert werden.

Öffentlicher Nahverkehr / Fahrradmitnahme
Bahn: In der Schweiz existieren beste Voraussetzungen für gute Fahrrad-Bahn-Kombinationen. Die persönliche Fahrradverladung ist in den allermeisten Zügen zugelassen (außer ICE, TGV, Cisalpino und wenigen Privatbahnen) und kostet CHF 15,-. Eine Reservierung ist während der ruhigeren Monate des Jahres meist nicht nötig, in der Sommerzeit aber empfehlenswert.
Bus: Die meisten regionalen Busunternehmen befördern Velos im Selbstverlad oder als Reisegepäck, sofern Platz dafür da ist. Eine Reservierung ist empfehlenswert, auf  einigen Strecken sogar unabdinglich.
Schiff: Alle Linienschiffe und Fähren nehmen auch Fahrräder mit.

Anreise
- Bahn: Ab allen großen Bahnhöfen in Deutschland existieren Verbindungen nach Zürich, Basel oder Genf.
- Schiff: Die gemütliche Anreise ist auch auf dem Rhein und dem Bodensee möglich.
- Flug: Zahlreiche Fluggesellschaften haben Zürich, Genf und Basel in ihren Flugplänen als Destination.



Nach oben

Links und Hinweise

 


Nach oben

Literatur und Reiseführer

Wir empfehlen folgende Literatur, Reiseführer, Karten etc. für das Veloland Schweiz:

  • Die offizielle Routenführer Veloland Schweiz Nr. 1-9
  • Kompass Digitale Rad - und Wanderkarte
  • Magicmaps Tour Explorer Schweiz
  • ADFC Reiseführer (plus) Schweiz
  • Marco Polo Reiseführer Schweiz
  • Baedeker Reiseführer Schweiz
  • Merian Reiseführer Schweiz
  • Reise Knowhow Schweiz mit Liechtenstein
  • HB Bildatlas Schweiz

Bestellungen für Kartenmaterial, Routenbücher und Reiseführer können Sie versandkostenfrei bei unserem Partner Buch24.de tätigen.

 


Nach oben

 


Nach oben

Stand: November 2010
Wir übernehmen keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.
Anregungen, Hinweise, Kommentare etc. bitte an info(at)radurlaub-weltweit.de. Vielen Dank!

Reisefinder

 
 
 
Mitglied im Forum andersreisen